Scooter-Ratgeber: Wirtschaftlichkeit

Zurück und Scooter-Ratgeber anzeigen

Günstig mobil bleiben mit ESCOOTER DEUTSCHLAND

Das Leben wird immer teurer - insbesondere die Preise für fossile Brennstoffe steigen rasant. Dadurch verteuern sich auch die Fahrpreise des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs, auf die viele Menschen angewiesen sind. Vor diesem Hintergrund kann ein Elektromobil eine wirtschaftlich sinnvolle Alternative sein. Ihr Elektromobil können Sie günstig an der Steckdose "tanken". Zwar steigen derzeit auch die Strompreise in einem erheblichen Maße, allerdings bleibt Elektromobilität in Deutschland dennoch attraktiv.

Modellrechnung: Was kostet ein Scooter auf 100 km?

Wir möchten Ihnen anhand eines Beispiels die Wirtschaftlichkeit eines Scooters aufzeigen. Angenommen, Sie möchten Ihr Elektromobil komplett aufladen. Dafür werden etwa 6 Stunden benötigt. Geladen wird das E-Mobil über das mitgelieferte Ladegerät (150 Watt). Schauen wir nun auf den Strompreis: dieser betrug 2012 für Privathaushalte in Deutschland rund 26,4 ct / kWh (Quelle: Eurostat). Wir runden den Betrag auf 30 ct / kWh auf und nehmen zukünftige Strompreiserhöhungen vorweg.

Damit sieht die Rechnung wie folgt aus:

1. Verbrauch je Ladevorgang:     6 Stunden * 150 Watt = 900 Watt (0,9 kWh)

2. Kosten je Ladevorgang:            0,9 kWh * 30 ct / kWh = 27 ct je Ladevorgang

3. Kosten auf 100 km:                    27 ct je Ladevorgang * 3 Ladevorgänge = ca. 0,81 EUR / 100 km

In diesem Beispiel wird eine durchschnittliche Reichweite von 33 km je Fahrt einberechnet. Dabei handelt es sich um einen realistischen Durchschnitt unseres Scooter-Sortiments. Selbstverständlich sind je nach Modell geringere, aber auch deutlich höhere Reichweiten möglich. Was unte dem Strich zählt: mit einem Elektromobil können Sie sich sehr günstig bewegen. Darüber hinaus kann der Betrieb auch zu 100 % emissionsfrei erfolgen, nämlich dann, wenn Ihr Stromanbieter 100 %-igen Ökostrom liefert.

Welche laufenden Kosten fallen für einen Scooter an?

Neben den laufenden Kosten für die Aufladung der Batterien fallen noch Kosten an, wenn man sein Elektromobil versichern möchte. Eine Haftpflichtversicherung ist Pflicht, wenn Ihr Elektromobil schneller als 6 km/h fährt. In einigen Fällen besteht auch die Möglichkeit, ein Elektromobil in eine bestehende Versicherung mitaufzunehmen. Wichtig ist, dass Fahrzeuge, die schneller als 6 km/h fahren, über ein grünes Kennzeichen verfügen müssen. Die Kosten können sich hierfür auf rund 30 - 40 Euro pro Jahr belaufen.

Inspektion, Wartung, Reparaturen und Mobilitäts-Garantie

Damit man lange Freude an seinem Scooter hat, sind regelmäßige Kontrollen und Wartungen empfehlenswert. Viele Händler bieten als besonderen Service einen Frühjahrs-Check an. Hier werden alle sicherheitsrelevanten Funktionen des Fahrzeugs überprüft. Klar ist: wird ein Scooter viel gefahren, so ist auch der Verschleiß größer. Neben den tragenden Teilen des Fahrwerks sind hier vor allem die Reifen zu nennen. ESCOOTER DEUTSCHLAND bietet für Ihr Elektromobil eine Mobilitäts-Garantie - fragen Sie nach einem individuellen Angebot!